Waldspielgruppe
im Moment nur noch bis Juli 2022 möglich


Eine konstante Gruppe von sechs bis zwölf Kindern ein Jahr vor Kindergarteneintritt, die sich regelmässig zum Spielen im Wald trifft. Betreut werden die Kinder 2.5 Stunden einmal wöchentlich durch eine ausgebildete
Naturpädagogin und Spielgruppenleiterin.

Im Wald werden die Kinder mit Situationen konfrontiert, die für sie ungewohnt bzw. neu sind. Beim Tasten, Riechen, Hören und Fühlen sind Sinne angesprochen, die im Lebensalltag nur wenig genutzt werden. Im Wald, ohne vorgefertigtes Spielzeug, mit geheimnisvollen wirkenden Bäumen und ungewohnten Geräuschen
wird die Phantasie und Kreativität der Kinder angeregt.
Die Sensibilisierung der Sinne, das Hervorrufen von Neugier und Gefühlen ermöglicht den Aufbau einer positiven emotionalen Beziehung zur Natur als Grundlage für einen späteren verantwortungsvollen und bewussten Umgang mit ihr.